historische Dokumente
historische Aufnahmen
U-Bahn-Geschichte(n)
 
weitere Archive
Literatur
Links
Impressum
 
[ U-Bahn-Archiv / U-Bahn-Geschichte(n) / Biographien / Alfred Grenander]

Alfred Grenander & Otto Spalding

Villa Hochberg

Auftraggeber: Reichsgraf Fritz von Hochberg
Bauzeit: März 1896 - Oktober 1897
Adresse: Majano bei Florenz

Beschreibung 1897: Die Villa liegt auf aussichtsreicher Terasse in einem 32 ha grossen Parke und ist in zehn Minuten mit dem elektrischen Tram von der Porta St. Gallo aus zu erreichen.
Für den Bau sind zum grossen Teil noch aus dem Mittelalter stammende Fundamente einer älteren Villa benutzt, die, durch Erdbeben erschüttert, abgetragen werden musste.Erhalten blieb der Teil nördlich von der Durchfahrt, der zu den Wirtschaftsräumlichkeiten verwendet wurde. Ebenso blieb erhalten die alte, mit schönen Stuckarbeiten an Wand und Decke verzierte Kapelle. Sie dient als Eingangshalle.
Die den südländischen Verhältnissen angepasste Weiträumigkeit der Säle des Erdgeschosses ist vom Bauherrn gewünscht, ebenso die ausgedehnte Verbindung des Inneren mit der herrlichen Terasse. Das erste Obergeschoss enthält die Schlafräumedes Besitzers und ein vornehmes Fremdenquartier, das Dachgeschoss zahlreiche Wohn- und Schlafräume für die Familie und weitere Fremdenzimmer.
Auf Wunsch des Bauherrn sind die Formen des Aeusseren in nordischem Charakter durchgeführt.

Alfred Grenander, Villa Hochberg
Villa des Reichsgrafen von Hochberg in Majano bei Florenz;
erbaut von Spalding und Grenander, Architekten in Berlin
Ansichtvon Südosten.

Alfred Grenander, Villa Hochberg
Villa des Reichsgrafen von Hochberg in Majano bei Florenz;
erbaut von Spalding und Grenander, Architekten in Berlin
Fassade gegen Nordwesten.

Alfred Grenander, Villa Hochberg
Villa des Reichsgrafen von Hochberg in Majano bei Florenz;
erbaut von Spalding und Grenander, Architekten in Berlin
Grundriss des Hauptgeschosses.

Berliner U-Bahn-Archiv   © 2004-11 axel mauruszat